PU-Cats – „Wie verführt man eine Aufreißerin?“

 

Ja, es gibt sie wirklich – leibhaftige Frauen, die sich in der Aufreißer-Szene bewegen. Und eine Frage, die mir immer wieder gestellt wird, ist: „Wie verführe ich eigentlich eine PU-Cat, eine Frau, die das Spiel und seine Regeln schon kennt?“ Ich stelle dann meistens eine Gegenfrage. Und genau diese Frage möchte ich auch Dir zu Beginn dieses Beitrags stellen:

„Warum willst Du denn überhaupt eine PU-Cat verführen?“

Üblicherweise gibt es drei Gründe, warum sich so viele dafür interessieren: Der Hauptgrund ist oft die reine Neugierde: Gerade als Frischling ist man beeindruckt von den Möglichkeiten, die sich in der Welt der Verführung auftun, und möchte deren Grenzen entdecken.
Bei PUlern, die schon erste Erfolge vorweisen können, hat die Frage aber meistens einen anderen Hintergrund: Viele stellen sich eine Cat als Herausforderung der besonderen Art vor (was sie zweifelsohne auch sein kann) und würden gern ein Sonderkreuzchen auf ihrer gedanklichen Flachlegliste machen. Ich kann es aus eigener Erfahrung nachvollziehen, dass man sich zu gerne eine Katzentrophäe an die Wand hängen will und genauso kann ich jetzt schon sagen, dass gerade Cats gute Nasen für solche Absichten haben und es dadurch nicht gerade einfach wird.
Ein Grund, den eher weniger Männer haben, ist ein tatsächliches wechselseitiges Interesse an einer Frau, die die PU-Hintergründe kennt. Weil ich Verhältnisse dieser Art als für beide Beteiligten besonders lehrreich empfinde, möchte ich Dich mit diesem Beitrag dabei unterstützen, beim kennenlernen Deiner Cat keine Fehler zu machen.

Katzenschutz geht vor.

Aus zwei Gründen werde ich keine aktiven auf Pick-Up-Cats zugeschnittenen Verführungsstrategien im Netz veröffentlichen, sondern sie meinen Freunden und Schülern vorbehalten, bei denen ich mir sicher sein kann, dass sie sie nicht missbrauchen.
Erstens kann man genauso wenig, wie man die Vielfalt der männlichen Pick-Uper über einen Kamm scheren kann, alle Katzen in einen Topf werfen. Es gibt Frauen, die zwar wissen, was PU ist, sich jedoch nicht besonders damit auskennen. Andere hingegen haben sich eingehend damit beschäftigt, weil sie es interessant finden. Wieder andere benutzen ihre Kenntnisse auch gezielt um Jagd auf Männer zu machen. Und vereinzelt schulen manche sogar Männer darin, mehr Erfolg mit Frauen zu haben. Daneben gibt es auch – allerdings kenne ich noch keine persönlich – lesbische PU-Cats, denen es wie uns um Verführung und Verständnis anderer Frauen geht. So vielfältig die Katzenfamilie, so vielfältig auch die Wege zu ihren Herzen und anderen Körperteilen.
Der andere Grund ist noch einfacher: Ich habe schon zahlreiche Cats kennengelernt und bin mit einigen noch immer gut befreundet. Daher weiß ich, dass sie ohnehin schon hin und wieder von Katzenjägern genervt werden und ich möchte ihnen ersparen, dass jeder meiner verehrten Leser auch noch meine Ratschläge an ihnen ausprobiert.
Ich denke, das kann jeder nachvollziehen.

Wie Du PU-Cats ganz sicher nicht verführst

Viele meinen, Cats wären besonders hart. Deshalb packen sie noch eins drauf auf ihr Attraction-Game. Es ist immer wieder unglaublich zu beobachten, wie Frauen auf PU-Treffen von mindestens der Hälfte aller Durchschnitts-Pick-Uper mit einem „alphamäßigen“ Cocky&Funny-Spruch bedacht werden – obwohl gamen dort verboten ist. Selbst Mädchen, die keine Katzen sind und von ihren Freunden mitgebracht worden sind, werden durch die Bank weg ununterbrochen angegraben. Und meistens merken es die betreffenden Aufreißer selbst garnicht, was genau sie da eigentlich tun. Bei vielen beobachte ich auch, wie sie durch das Anflrten der PU-Mädels von diesen Bestätigung erhalten wollen, dass ihr Game cool und ihre Art alpha genug ist.
Und genau das ist es, was die Katzen die ganze Zeit vorgesetzt bekommen: Alphamännchen mit schlagfertigen Sprüchen. Doch wozu musst Du ihr zeigen, was für ein knallharter Aufreißer Du bist? Hast Du denn nichts anderes zu bieten?
Ich kann natürlich nicht bestreiten, dass ein hohes Ansehen bei anderen PUlern Cats zumindest neugierig macht. Doch es ist wie immer: Sobald Du versuchst, sie damit zu beeindrucken, wird es nach hinten losgehen. Besonders wenn Du in Wahrheit überhauptkein Experte bist.

„Gibt es denn keinen Trick, eine PU-Cat zu verführen?“

Doch, Ehrlichkeit! Manipulation und die üblichen Spielchen kennt sie schon, deshalb rate ich Dir nur: Sei ehrlich. Zeig Dich von Deiner echten Seite; verstell Dich nicht. Wenn sie bereits interessiert ist, wirst Du durch irgendwelche Spielchen alles nur erschweren. Wenn sie noch nicht interessiert ist, stichst Du durch dieses Verhalten positiv hervor. Sie kann Dich offen beurteilen. Wenn sie an Dir Interesse bekommt, wird sie das schon zeigen.

„Ist es schwierig, eine PU-Cat zu verführen?“

Das ist die häufigste Frage in diesem Zusammenhang, die einem Neugierige stellen. Mir geht es bei Social Daygame aber nicht darum, durch Plaudereien aus dem Nähkästchen Fans zu sammeln, sondern ernsthaft bemühten Männern zu einem verdienten Liebesleben zu verhelfen.
Wenn Du genug Erfahrungen mit Frauen gemacht und diesen Text aufmerksam gelesen hast, wirst Du Dir diese Frage selbst beantworten können. Andernfalls schlag Dir Deine Katzenphantasien gleich wieder aus dem Kopf, mach Daygame und sammel Erfahrung mit Frauen, die Du unverfänglich kennengelernt hast.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Und das sage ich nicht einfach so; das sage ich mit ganzer Überzeugung zu den Nachwuchsverführern, denen eine Cat den Kopf verdreht hat und die jetzt stundenlang unruhig durch die Wohnung wandernd eine Strategie austüfteln, wie sie ihre Verführungskünste zum besten geben sollen.

Ich hab euch alle lieb, auch die Katzen!

Dein Doktor Daygame

Wie immer bist Du herzlich zum kommentieren eingeladen, wenn Du noch etwas sagen oder fragen möchtest. Besonders freut es mich bei diesem Thema, wenn auch die Mädels aus der Leserschaft hier schreiben, was ihnen zu diesem Thema auf dem Herzen liegt.

Interessante Beiträge

Leave a Comment